Diezer Turn- und Sportklub Oranien e.V.

Noelle Fluck und Lena Daum schaffen Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Nachdem die Rheinland-Pfalz Mehrkampfmeisterschaften in Ingelheim von den verantwortlichen Funktionären aus nicht nachvollziehbaren Gründen kurzfristig abgesagt worden waren, mussten sich unsere Mehrkämpferinnen andere Möglichkeiten suchen, die zur Teilnahme an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften erforderlichen Qualifikationspunkte zu erreichen. Dies war nicht einfach, da in vielen Landesturnverbänden der Meldeschluss bereits abgelaufen war oder der Wettkampf bereits stattgefunden hatte und außerdem die Sommerferien bereits begonnen hatten.

So nahm Noelle Fluck am 24.6. in Eutin an den Schleswig-Holsteinischen Mehrkampfmeisterschaften (außer Konkurrenz) teil. Bei 14°C und Nieselregen musste sie zunächst die drei leichtathletischen Disziplinen des Deutschen Sechskampfes der 14-/15-jährigen Mädchen absolvieren. Nach Kugel (8,18m), Weitsprung (4,05m) lief sie die 100m in persönlicher Bestzeit von 14,10s. Danach ging es in die Turnhalle. Für ihren Yamashita erhielt sie 11,50 Punkte, für ihre sauber geturnte Barrenübung 12,25 Punkte. Nach 13,00 Punkte für ihre Bodenübung hatte sie ihr Ziel, die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften erreicht.

Noelle Fluck bei den Landesmehrkampfmeisterschaften in Eutin

 

Am darauffolgenden Wochenende war eine weitere Möglichkeit, die Qualifikation im Rahmen der NRW-Mehrkampfmeisterschaften zu sichern. Aber auch hier mussten Noelle Fluck, Marie Silva Gomes und Lena Daum außer Konkurrenz starten und konnten somit auch keinen Meisterschaftstitel holen. Für Lena Daum war es der erste Leichtathletische 5-Kampf nach bestandenem Abitur und begonnener Berufsausbildung, wobei es ihr aufgrund unregelmäßiger Arbeitszeiten nicht immer möglich war regelmäßig am Training teilzunehmen. Sie absolvierte einen hervorragenden Wettkampf, wobei vor allem die 39,52m beim Schleuderballwerfen herausragen. Mit insgesamt 49,032 Punkten sicherte sie sich die Teilnahme bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Einbeck. Auch Noelle Fluck ging noch einmal an den Start und konnte ihre Leistung von Eutin noch einmal um 2 Punkte auf 66,543 Punkte verbessern. Mit einem deutlich verbesserten Yamashita (12,50 Punkte) und einer sicher vorgetragenen Bodenübung (13,45 Punkte) legte sie den Grundstein für den Erfolg. Danach folgten Weitsprung (4,41m), Kugel (8,59m) und der 100m Lauf. Marie Silva Gomes trat ebenfalls im Deutschen 6-Kampf W14/15 an. Sie konnte sich von Gerät zu Gerät steigern und verpasste am Ende nur knapp die Qualifikation.

Erfolgreiche Mehrkämpferinnen des TSK bei den NRW Mehrkampfmeisterschaften in Bergisch Gladbach

 

_